Digitale Transformation im Bausektor

Digitale Transformation im Bausektor

Die digitale Transformation ist eine Notwendigkeit und die Essenz für die Entwicklung der Baubranche von heute und morgen. Die Verbesserung und Beherrschung des digitalen Sektors wird es uns ermöglichen, unsere Produktivität zu steigern, Zeit und Ressourcen zu sparen, besser in unserem Lebensraum und im Einklang mit der Natur zu bauen. Dieser Umbruch vereinfacht die Koordination und Zusammenarbeit, wobei mögliche Zusammenstöße und Missverständnisse aufgrund von mangelnder Transparenz, unklaren, unpräzisen und wenig Detaillierten Daten, während der Prozesse vermieden werden.

Die Umsetzung dieser neuen Arbeitsweise bedeutet eine Verlagerung und Aufwertung der Prozesse in die neue digitale Zukunft, die sich durch eine bessere Effizienz und eine höhere Qualität auszeichnet. Dies erfordert die Änderung von Prozessen und den Einsatz neuer Methoden, die die Macht der Daten nutzen und die Kommunikation, Kontrolle, Protokolle, Effizienz, Produktivität und Sicherheit verbessern. Die Veränderung der Abläufe und des gesamten Prozesses wird ein neues Facility Management, eine neue Industrie und eine neue digitale Welt hervorbringen.

Die digitale Transformation ist nicht nur ein einfacher technischer Prozess der Digitalisierung. Sie ist eine absolute Revolution im Rahmen des Koordinations- und Organisationsprozesses. Es geht um neue Instrumente und Arbeitsmethoden sowie um die Umsetzung der Ideen rund um digitale Produkte und deren Nutzung auf allen betrieblichen Ebenen. Das Ziel ist eine Erreichung der integralen Planung und optimierte Effizienz.

Die Digitalisierung der Baubranche ist eine unverzichtbare, unbestreitbare Möglichkeit, eine bessere Vernetzung zwischen allen an einem Projekt beteiligten Teams sowie der Gesellschaft und der Umwelt zu erreichen, indem eine höhere Produktivität und bessere Organisationsformen entwickelt werden. Daher steht der Bausektor gewissermaßen im Zentrum dieser Revolution. Der Wechsel zwischen analoger und digitaler Herangehensweise wird eine Vielzahl neuer Möglichkeiten hervorbringen, von der Entscheidungsfindung bis hin zur Umsetzung und Instandhaltung.

Wir müssen begreifen und sinnvoll nutzen, dass Digital-Business Wachstum ermöglicht, Digital-Process die Effizienz verbessert und Digital-Backbone die Nutzbarkeit für geschäftliche Belange erleichtert. Es wirkt sich auf die Entwicklung der Tools aus, die für Architekten, Ingenieure und Planer zur Verfügung stehen, und damit auf die Qualität der BIM Methodik, die dadurch gefördert wird. Die Verschiebung spiegelt sich auch in der Art der Nutzung wider. Während sich beispielsweise die meisten Unternehmen auf den "M"-Teil von BIM konzentrierten, wird die neue digitale Ära den Fokus auf das "I" setzen. Die Informationen der digitalisierten Daten werden zur Erleichterung des Prozesses selbst beitragen.




17.02.2021

Weitere Beiträge

Der Bausektor nach Corona

03.02.2021

Die Entwicklung der Haus- und Gebäudetechnik ist rasant und wird von einer sehr guten Qualität begleitet. In vollem Gange wurde sie jedoch von der globalen Pandemie gebremst, so wie viele Branchen unserer Wirtschaft. Es hat uns in eine seltsam ungewohnte Position gebracht.

Visionen für die Zukunft

20.01.2021

Klima- und Umweltveränderungen zind der Funke für viele nachhaltige Ideen, Systeme, Technologien und Designs. In Zukunft wird der Bedarf an nachhaltigem Design noch stark steigen, insbesondere in Bezug auf Gebäudekonstruktionen.

Anpassung an natürliche Strömungen

12.01.2021

Das Wohlergehen unserer Erde bewahren und erhalten heißt - das Wohlergehen unserer Gesellschaft erhalten. Ausgehend von einem Wohnraum kennen wir heutzutage bessere, effizientere und nachhaltigere Wege, Städte zu bauen und zu transformieren.

Der Bausektor nach Corona

03.02.2021

Die Entwicklung der Haus- und Gebäudetechnik ist rasant und wird von einer sehr guten Qualität begleitet. In vollem Gange wurde sie jedoch von der globalen Pandemie gebremst, so wie viele Branchen unserer Wirtschaft. Es hat uns in eine seltsam ungewohnte Position gebracht.

Visionen für die Zukunft

20.01.2021

Klima- und Umweltveränderungen zind der Funke für viele nachhaltige Ideen, Systeme, Technologien und Designs. In Zukunft wird der Bedarf an nachhaltigem Design noch stark steigen, insbesondere in Bezug auf Gebäudekonstruktionen.

Newsletter

Wir informieren Sie über neue Schulungen und Entwicklungen